Pflegetipps

Um Ihnen die Freude an Ihrem Schmuck zu erhalten, sollten Sie ihn wie folgt behandeln.

Tipp 1
Nach dem Tragen sollten Sie Ihren Schmuck an einem geschützten Platz aufbewahren, z. B. in einem Schmucketui oder einer Schmuckschatulle.

Tipp 2
Vermeiden Sie den Kontakt vor allem von Farbsteinen und Perlen zu Parfum, Creme und Make-up.

Tipp 3
Reinigen Sie Ihren Schmuck ab und zu mit einem Wolltuch oder Waschleder.

Tipp 4
Sollte Ihr Schmuck stumpf und glanzlos erscheinen, so können Sie ihn mit einem lauwarmen Seifenwasser vorsichtig reinigen. Beachten Sie jedoch, dass einige Farbsteine wie, z. B. Koralle, Lapis, Türkis und andere nicht auf diese Weise gereinigt werden dürfen.

Tipp 5
Da auch Körperschweiß dem Schmuck schaden kann, sollten Sie ihn (speziell Perlenschmuck) immer nach dem Tragen abreiben.

Tipp 6
Verwenden Sie keine harten Gegenstände oder chemische Reinigungsmittel zum Reinigen Ihrer Schmuckstücke.

Tipp 7
Geben Sie wertvolle Schmuckstücke alle 1-2 Jahre Ihrem Juwelier zur fachmännischen Reinigung und Wartung.

Spezielle Tipps für Perlenschmuck

Tipp 8
Verwahren Sie Ihre Perlen getrennt von anderem Schmuck. So wird die relativ weiche Perlenoberfläche bestens geschützt.

Tipp 9
Beim Sonnen, Schwimmen und beim Sport sollten Perlen genauso wenig getragen werden wie z. B. beim Friseurbesuch, Duschen ect.

Tipp 10
Die Perlenhaut kann durch aggressive Substanzen angegriffen werden. Dies kann durch Kosmetik, Parfüms, Haarspray usw. erfolgen. Deshalb sollten Sie Ihre Perlenkette nach dem Ablegen mit einem weichen Tuch von evtl. Tragespuren reinigen. Wasser schadet dem seidenen Perlfaden.

Tipp 11
Bringen Sie Ihr Perlcollier etwa halbjährlich zur Kontrolle. Wenn nötig, wird es fachgerecht und neu auf Spezialseide aufgezogen.